Reise, Ausbruch, Freiheit.
Formen und Formeln filmischer Adoleszenz-Darstellungen

Die Erzählung vom Erwachsenwerden ist einer der produktivsten Stoffe (nicht nur) des Kinos: Jede Generation hat ihre zentralen Filme zum Thema, ihre glaubwürdigsten Protagonisten, ihre typischen Narrative. Und so erfindet das Kino immer neue Adoleszenz-Geschichten, um jede Generation mit Identifikationsangeboten beim Erwachsenwerden zu versorgen, um dabei allerdings stets auf bewährte Muster, Bilder und Strukturen zurückzugreifen. Am Beispiel von Tschick (Fatih Akin, D 2016) sollen derartige filmische Grundmuster aufgezeigt und erörtert werden. Dazu werden zentrale Sequenzen gesichtet und interpretiert, um dabei aber auch die Verbindung zu Vergleichsfilmen zu suchen.


Datum: Samstag, 11. November 2017

 

Uhrzeit: 11.00 bis 12.30 Uhr

 

Ort: RBZ Technik, Geschwister-Scholl-Straße 9, 24143 Kiel

 

Referent: Dr. Eckhard Pabst (CAU Kiel und Kino in der Pumpe, Kiel)

 

IQSH-Nr.: ITF0186

Zurück