Online-Fortbildung: Das Thema „Flucht“ im Film
Vom Verlassen, Ankommen und dem gemeinsamen Leben

Menschen mit Fluchterfahrung kommen derzeit seltener an den Grenzen, dafür aber immer mehr in unserer Gesellschaft an. Sie sind inzwischen unsere MitbürgerInnen und NachbarInnenn, manchmal auch KollegInnen und MitschülerInnen. Manchen droht allerdings auch die ungewollte Rückkehr in ihr Herkunftsland.

 

Ein Korpus von Filmen widmet sich dokumentarisch aber auch in, teilweise komödiantischen, Spielfilmhandlungen den verschiedenen Aspekten des Themenkomplexes „Flucht“: das Verlassen der Heimat, die oft strapaziöse Flucht, das Ankommen, die Verarbeitung der Flucht, (enttäuschte) Hoffnungen und die Begegnung mit den Einheimischen. Die Fortbildung will verschiedene Filme vorstellen und dazu anregen, sich mit den vielen Facetten des Themas auseinanderzusetzen. (Besprochen werden z.B. Willkommen bei den Hartmanns, Welcome to Norway, Alles gut, Nur wir drei gemeinsam, Deportation Class).

 

Datum: Mittwoch, 8. November 2017

 

Uhrzeit: 18.00 bis 20.00 Uhr

 

Ort: Online-Fortbildung

 

Referent: Uli Tondorf (Medienpädagoge)

 

IQSH-Nr.: DEU1531

Zurück