51 Stufen Flensburg

51 Stufen Flensburg

Friedrich-Ebert-Straße 7
24937 Flensburg

Infos zum Kino vor Ort: • bitte seien Sie ca. 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn vor Ort • Süßwarenverkauf geschlossen • Bargeldzahlung erwünscht (EC-Zahlung nur bis max. 50€ möglich) • weitere Termine nach Absprache möglich

Die Olchis - Willkommen in Schmuddelfing
1.-4. Klasse

Die Olchis - Willkommen in Schmuddelfing

Es könnte so beschaulich sein in der Kleinstadt Schmuddelfing, die den Flair einer Modelleisenbahn verströmt. Allerdings trübt eine riesige Müllhalde neben der Stadt die örtliche Lebensqualität, weil sie üble Gerüche produziert. Die kleinen Olchis finden die Deponie indes paradiesisch, denn sie essen Müll wie ausgelaufene Batterien in geschmolzenem Plastik. Kaum angekommen droht der Olchi-Familie mit Großeltern, Eltern, den Kindern Motte, Messi und Olchi-Baby sowie dem Flugdrachen Feuerstuhl aber schon wieder die Vertreibung. Der windige Baulöwe Hammer will die Müllkippe nämlich durch einen Wellnesstempel ersetzen. Dabei unterstützt ihn die Mutter des kleinen Max, die das Bürgermeisteramt ihres verreisten Manns ausübt. Max und seine Schulkameradin Lotta freunden sich derweil mit den grünen Olchis an und wollen die Bauarbeiten verhindern.

Land: Deutschland, Belgien 2021 | 85 min
Regie: Toby Genkel, Jens Møller
Altersempfehlung: 6 Jahre (FSK 0)
Klassenempfehlung: 1.-4. Klasse
Themen: Außenseiter, Fremdheit, Vorurteile, Freundschaft, Konflikt/Konfliktbewältigung, Familie, Literaturadaption
Fach: vorfachlicher Unterricht, Deutsch, Kunst, Religion, Lebenskunde, Sachkunde
Unterrichtsmaterial & Trailer: https://www.visionkino.de/filmtipps/filmtipp/die-olchis-willkommen-in-schmuddelfing/

Termine Die Olchis - Willkommen in Schmuddelfing

Die Falken - Alle für einen
3.-6. Klasse

Die Falken - Alle für einen

Ein jährliches Fußballturnier auf der isländischen Inselgruppe Vestmannaeyjar stellt den zehnjährigen Jón und seine Mannschaft ‚Die Falken‘ vor ungeahnte Herausforderungen – sowohl auf dem Fußballplatz als auch abseits davon. Der fiese Ívar vom lokalen Verein ÍBV reißt sich Jóns Ball unter den Nagel, die Fylkir aus Reykjavík rund um die clevere Rósa scheint den ehrgeizigen Jungs überlegen zu sein und unheilvolle Träume von einem Vulkanausbruch machen Jón zusätzlich nervös. Mit dem steigenden Druck sinkt die Konzentration der Falken und der Pokal scheint zunächst unerreichbar. Das junge Team muss in diesem Turnier lernen, dass es im Leben um mehr als nur ums Gewinnen geht. Bei einem Versuch seinen Ball zurückzuholen wird Jón Zeuge, wie Ívar von seinem betrunkenen Vater geschlagen wird. Trotz der anfänglichen Feindschaft steht die Entscheidung schnell fest: Ívar muss geholfen werden.

Land: Island 2018 | 92 min
Regie: Bragi Þór Hinriksson
Altersempfehlung: 8 Jahre (FSK 6)
Klassenempfehlung: 3.-6. Klasse
Themen: Freundschaft, Zusammenhalt, Teamgeist, Fußball, Sport, Verantwortung, häusliche Gewalt, Zivilcourage, Erwachsenwerden, Naturkatastrophen
Fach: Deutsch, Lebenskunde/Ethik, Religion, Erdkunde, Kunst, Sport
Unterrichtsmaterial & Trailer: https://www.visionkino.de/filmtipps/filmtipp/die-falken-alle-fuer-einen/

Termine Die Falken - Alle für einen

Invible Sue - Plötzlich unsichtbar
5.-8. Klasse

Invible Sue - Plötzlich unsichtbar

In der Schule gilt Sue als Außenseiterin und ist für viele unsichtbar. Selbst von ihrer Mutter, einer führenden Wissenschaftlerin, wird sie kaum beachtet. Dieser ist ihr beruflicher und wissenschaftlicher Erfolg wichtiger. Als Sue mit einem vorbereiteten Geburtstagskuchen im Labor auftaucht und eine Veranstaltung stört, eskaliert die Situation. Sue löst versehentlich eine Reaktorexplosion aus, durch die sie mit dem Wirkstoff NT46D in Kontakt kommt. Als sie aufwacht, bemerkt sie das Unglaubliche: Wie ihr Comic-Idol Super-Moon besitzt sie Superkräfte und kann sich unsichtbar machen! Sues Mutter erkennt die Gefahr von Sues Superkraft und behält Recht – ihre neue Gabe bleibt nicht lange unbemerkt. Unbekannte sind Sue und ihrer Mutter auf den Fersen und schaffen es, Sues Mutter zu entführen. Zum Glück kann Sue auf die Hilfe von ihren neu gewonnenen Freunden Kaya alias App und Tobi zählen: Gemeinsam schmieden sie einen Befreiungsplan und begeben sich in ein waghalsiges Abenteuer.

Land: Deutschland, Luxemburg 2018 | 95 min
Regie: Markus Dietrich
Altersempfehlung: 10 Jahre (FSK 6)
Klassenempfehlung: 5.-8. Klasse
Themen: Superheld*innen, Superkraft, Freundschaft, Außenseiter*innen, erste Liebe, Wissenschaft und Technik, Comics, Idole, Erwachsenwerden, Familie, Abenteuer, Mut
Fach: Deutsch, Ethik, Religion, Musik, Kunst
Unterrichtsmaterial & Trailer: https://www.visionkino.de/filmtipps/filmtipp/invisible-sue-ploetzlich-unsichtbar/

Termine Invible Sue - Plötzlich unsichtbar

Lola rennt
ab 7. Klasse

Lola rennt

Die Uhr tickt, das Telefon klingelt, Lola nimmt ab, Manni ist dran, total verzweifelt: Das Geld aus einem Drogendeal hat er versehentlich in der U-Bahn liegen lassen, weil Lola ihn nicht mit ihrem Mofa abgeholt hat. Wenn er die Kohle nicht Punkt zwölf Uhr mittags seinem Boss übergibt, ist er garantiert einen Kopf kürzer. Also hetzt Lola los, schließlich ist ihr Papa Bankdirektor. Doch der ist gerade mit seiner Geliebten beschäftigt. Da hilft nur noch der Überfall auf einen Supermarkt. Aber der geht furchtbar schief. Stopp! Halt! Alles zurück auf Anfang! Und wieder los! - In drei mal 20 Minuten werden drei verschiedene Varianten derselben Geschichte erzählt. Dabei ergeben sich aus zunächst kleinsten Abweichungen fundamental andere Ergebnisse.

Land: Deutschland 1998 | 81 min
Regie: Tom Tykwer
Altersempfehlung: 12 Jahre (FSK 12)
Klassenempfehlung: ab 7. Klasse
Themen: Filmklassiker, Zeit, Zufall, Filmgeschichte/Filmsprache, Liebe, Familie, Berlin
Fach: Kunst, Deutsch, Ethik, Philosophie, Psychologie, Medienkunde
Unterrichtsmaterial & Trailer: https://www.visionkino.de/filmtipps/filmtipp/lola-rennt/

Termine Lola rennt

Gefangen im Netz (Kurzfassung/ Schulfassung FSK12)
ab 7. Klasse

Gefangen im Netz (Kurzfassung/ Schulfassung FSK12)

23 jung aussehende, volljährige Schauspielerinnen werden zu einem Casting geladen; sie erfahren, dass eine Dokumentation zum Thema „Kindesmissbrauch im Internet“ gedreht werden soll. Drei von ihnen werden sich im Internet zehn Tage lang als zwölfjährige Mädchen ausgeben. In Anwesenheit des Filmteams, eines Juristen und einer Psychologin wird das Publikum Zeuge, wie die vermeintlichen Mädchen 2458 Anfragen mit eindeutigen Absichten erhalten. Hinter den verpixelten Gesichtern der Männer verbirgt sich ein Phänomen, das nicht allein auf Pädophilie zurückzuführen ist. Die experimentelle Reise durchs Netz beschäftigt sich mit der Gefahr des Cybergroomings und dem Internet als rechtlosem Raum, in dem Anständigkeit die Ausnahme bleibt. Der eingängige Dokumentarfilm zeigt, wie wichtig es ist, Kinder und Jugendliche auf Gefahren im Internet vorzubereiten. Die tschechische Polizei forderte das Filmmaterial an, um auf dessen Grundlage Strafverfahren aufgrund von Kindesmissbrauch einzuleiten.

Land: Tschechische Republik 2020 | 63 min
Regie: Barbora Chalupová Vít Klusák
Altersempfehlung: 12 Jahre (FSK 12)
Klassenempfehlung: ab 7. Klasse
Themen: Cybergrooming, Kindesmissbrauch, Gefahren im Internet, Schutzbedürftigkeit, Anonymität, Medienkompetenz, Cyber-Kriminalität, sexueller Missbrauch, sexuelle Gewalt, Internet, soziale Medien
Fach: Gesellschaftswissenschaften, Ethik, Sexualerziehung, Digitale Welten, Informatik, Recht, Kunst, Psychologie, Sozialwissenschaften, Philosophie, Politikwissenschaft
Unterrichtsmaterial & Trailer: https://www.visionkino.de/filmtipps/filmtipp/gefangen-im-netz/

Termine Gefangen im Netz (Kurzfassung/ Schulfassung FSK12)

  • Mittwoch, 24. November 2021 - 11:00 Uhr bis 12:45 … zur Anmeldung
    Filmgespräch: Wagemut - Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen
Ein bisschen bleiben wir noch
ab 8. Klasse

Ein bisschen bleiben wir noch

Der achtjährige Oskar und die 13-jährige Lilli aus Tschetschenien leben seit sechs Jahren in einer engen Hochhauswohnung in Wien, haben aber wie ihre Mutter kein dauerhaftes Bleiberecht. Als die Familie wie zuvor schon der Vater abgeschoben werden soll, versucht die psychisch labile Mutter sich das Leben zu nehmen. Während sie in einer psychiatrischen Klinik untergebracht wird, trennt das Jugendamt die Kinder. Während Oskar von einem Lehrerehepaar mit kleinem Sohn aufgenommen wird, kommt Lilli zur alleinstehenden Ruth. Heimlich halten die Kinder per Handy Kontakt. Während Lilli sich in der Schule mit der übergewichtigen Außenseiterin Betty anfreundet, kümmert sich Oskar liebevoll um die an Parkinson erkrankte Mutter des Lehrers. Als die Geschwister nach langer Suche die apathisch wirkende Mutter in einer Klinik treffen, scheint diese sie nicht zu erkennen. Dennoch halten sie am gemeinsamen Ziel fest, die familiäre Einheit wiederherzustellen.

Land: Österreich 2019 | 102 min
Regie: Arash T. Riahi
Altersempfehlung: 13 Jahre (FSK 6)
Klassenempfehlung: ab 8. Klasse
Themen: Familie, Kinder, Migration, Migrationsgesellschaft, Geflüchtete, Recht auf Asyl, Integration, Inklusion, Solidarität, Abschiebung, Freundschaft, Toleranz, Fantasie, Literaturverfilmung
Fach: Sozialkunde, Ethik, Religion, Politik, Kunst
Unterrichtsmaterial & Trailer: https://www.visionkino.de/filmtipps/filmtipp/ein-bisschen-bleiben-wir-noch/

Termine Ein bisschen bleiben wir noch

The Hate U Give
ab 9. Klasse

The Hate U Give

Im Grunde hat Starr zwei Identitäten: Aus einem schwarzen Problemviertel stammend, gehört sie an der vorwiegend von Weißen besuchten Schule Williamson Prep zur Minderheit. Wie ein Chamäleon hat sie gelernt, weder auf der einen noch der anderen Seite groß aufzufallen. Es reicht, dass ihre Schulkameradinnen sie um ihren weißen Freund Chris beneiden. Diese fragile Position wird erschüttert, als sie erlebt, wie ihr alter Freund Khalil bei einer Polizeikontrolle erschossen wird. Auf der Schule soll am besten niemand davon erfahren, doch selbst ihr schwarzes Umfeld sähe ihre Zeugenaussage nicht gern. Zu vieles im „Ghetto“, das von einer kriminellen Gang beherrscht wird, gehört angeblich nicht in die Öffentlichkeit. Nur ihr Vater, der sich nach einer Haftstrafe eine neue Existenz als Ladenbesitzer aufgebaut hat, bestärkt seine Tochter, sich von niemandem etwas vorschreiben zu lassen.

Land: USA 2018 | 133 min
Regie: George Tillman Jr.
Altersempfehlung: 14 Jahre (FSK 12)
Klassenempfehlung: ab 9. Klasse
Themen: USA, Rassismus, Identität, Bürgerrechte, Literaturverfilmung, Jugend, Coming-of Age, Kriminalität, Gewalt
Fach: Englisch, Deutsch, Politik, Sozialkunde, Ethik
Unterrichtsmaterial & Trailer: https://www.visionkino.de/schulkinowochen/filmangebot/filmansicht/the-hate-u-give/

Termine The Hate U Give

Je suis Karl
ab 10. Klasse

Je suis Karl

Als ihre Mutter und ihre beiden jüngeren Brüder bei einem mutmaßlich islamistischen Bombenanschlag mitten in Berlin ums Leben kommen, steht die etwa 20-jährige Maxi unter Schock. Während ihr Vater unter Schuldgefühlen leidet und sich zurückzieht, beginnt Maxi nach Antworten und neuer Orientierung zu suchen. Zu diesem Zeitpunkt trifft sie Karl, einen wortgewandten jungen Mann Mitte Zwanzig, der sie zu verstehen scheint und zugleich Leitfigur einer internationalen jungen Bewegung ist, die die Politik in Europa aktiv verändern will. In dieser Gruppe fühlt Maxi sich gut aufgehoben. Sie kennt die Ängste, über die man dort spricht, sie wird als Opfer ernst genommen – und merkt erst zu spät, dass die Bewegung auch zu Gewalt bereit ist und mit ihrer Ideologie und Politik die Grundfesten der Demokratie gefährdet.

Land: Deutschland, Tschechien 2021 | 126 min
Regie: Christian Schwochow
Altersempfehlung: 15 Jahre (FSK 12)
Klassenempfehlung: ab 10. Klasse
Themen: Rechtsterrorismus, Radikalisierung, Extremismus, Rechtspopulismus, Propaganda, Gewalt, Politik, Gesellschaft, Neue Rechte, Sprache
Fach: Politik, Geschichte, Sozialkunde, Ethik, Medienkunde Deutsch, Musik, Kunst, Religion
Unterrichtsmaterial & Trailer: https://www.visionkino.de/filmtipps/filmtipp/je-suis-karl/

Termine Je suis Karl

  • Dienstag, 16. November 2021 - 09:30 Uhr bis 12:15 … zur Anmeldung
    Filmgespräch: Regionales Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Flensburg
    Bitte buchen Sie diese Veranstaltung nur, wenn Sie das anschließende Seminar besuchen können. Das Seminar ist bei diesem Film verpflichtend.
  • Donnerstag, 25. November 2021 - 09:30 Uhr bis 12:15 … zur Anmeldung
    Filmgespräch: Regionales Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Flensburg
    Bitte buchen Sie diese Veranstaltung nur, wenn Sie das anschließende Seminar besuchen können. Das Seminar ist bei diesem Film verpflichtend.